BIOLOGISCHE ZAHNMEDIZIN

 Mittlerweile wissen wir, dass Zahnerkrankungen vielfältige gesundheitliche Störungen im Körper auslösen können. Die Zahngesundheit tritt in Wechselwirkung mit dem gesamten Organismus. Nur gesunde Zähne wirken sich auf den körperlichen Stoffwechsel positiv aus. Wir betrachten die Zahngesundheit nicht isoliert, sondern im Dialog mit anderen medizinischen Gebieten.

Der Zahnarzt spielt bei der Diagnostik und Therapie von Störungen und Krankheiten eine wichtige Rolle. Zur therapeutischen Unterstützung arbeiten wir in einem Netzwerk von Medizinern aus den Bereichen zusammen. Wir binden bei Bedarf entsprechende Fachärzte, Heilpraktiker, Logopäden, Physiotherapeuten uvm. in unser Behandlungsvorgehen mit ein. Die biologische Zahnheilkunde versucht den Organismus so wenig wie möglich mit schädlich und giftig wirkenden Stoffen zu belasten, und Wechselwirkungen zu vermeiden.

An erster Stelle steht die Planung einer ganzheitlichen Vorgehensweise:

  • Füllungen unter Kofferdam
  • Sanierung mit metallfreien Stoffen (Vollkeramikkronen)
  • biologische frühkindliche Kieferorthopädie
  • klein Maßnahmen gegen Zahnfleischerkrankungen
  • Informationen und beratende Hilfestellung zur Ernährung

Unser Ziel ist es, die Gesundheit unserer Patienten zum Positiven zu verändern. Wir arbeiten nicht nur nach traditionellen Methoden, wie bei der professionellen Zahnreinigung und Mundhygiene (PZR) und Mundhygiene, sondern kombinieren unsere Vorgehensweise mit dem Wissen aus der biologischen Zahnmedizin.

Ein gesundes Kausystem wirkt sich erwiesenermaßen auf den gesamten Organismus und damit auch auf die gesundheitliche Situation des Menschen aus. Auf Wunsch verwenden wir für Kunststofffüllungen die Saremco Green Line. Diese Produktlinie besteht aus Materialen ohne TEGDMA und HEMA.

Innerhalb der Gruppe der (Methyl-) Methacrylate gehören diese Monomere zu den Substanzen mit der häufigsten Sensibilisierung. Der Verzicht auf TEGDMA und HEMA stellt für die Patienten und Anwender bei einer nachgewiesenen Allergie auf diese Stoffe – aber auch prophylaktisch – einen bedeutenden Vorteil dar.

FLUORID

Fluorid hemmt den Bakterienstoffwechsel (Säure, die den Zahnschmelz angreift) und damit die Kariesentstehung und kann bei der zahnärztlichen Untersuchung oder nach einer professionellen Zahnreinigung als fruchtiges Gel aufgetragen werden. Bei optimaler Ernährung und idealer Mundhygiene verzichten wir aber gern auf Fluorid und nutzen Fluoridfreie Alternativpräparate. Bei schlechter Mundhygiene sind wir erst einmal bemüht, diese zu verbessern und die Ernährung zu optimieren (in Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern). Wünschen sich Eltern eine Fluoridierung. haben wir dafür ebenfalls spezielle Präparate.

Wissenschaftliche Datenlage, warum wir gern auf Fluorid verzichten:

GESUNDE ERNÄHRUNG

So wichtig eine gesunde Ernährung für die Zähne ist, so ist sie auch wichtig für den gesamten Körper. Je gesünder die Ernährung ist, desto niedriger ist auch das Kariesrisiko. Manchmal werden Nahrungsmittel falsch eingeschätzt. Beispielsweise enthält Apfelsaft vielleicht „keinen Zuckerzusatz“, aber jede Menge fruchteigenen Zucker und ist dabei so sauer wie Cola, also sehr schlecht für die Zähne. Milchschnitte enthält „viel gutes aus Milch“ aber wussten Sie, dass Ihr Kind 35 zuckersüße Milchschnitten essen muss, um den Tagesbedarf an Milcheiweiß zu decken? Das schaffen zwei Scheiben Käse auch! Ein Fruchtjoghurt oder die allseits beliebten Fruchtzwerge sind voll von Zucker und sind damit als Süßigkeiten anzusehen. Naturjoghurt mit frischem Obst ist viel gesünder. Es gibt noch viele weitere Beispiele, unsere Zahnfeen beraten euch gern! Wir wissen, dass ein Kinderleben ohne Süßigkeiten praktisch nicht möglich ist und wollen nicht den Zeigefinger heben. Aber wir haben einige Tipps für euch:

– Gebt eurem Kind möglichst wenig Süßigkeiten

  • Babies und Kleinkinder wissen noch nicht, was Süßigkeiten sind, haben also kein natürliches Verlangen. Bieten Sie Süßigkeiten also
    erst an, wenn dies durch soziale Kontakte nicht mehr vermeidbar ist.
  • Lieber viel auf einmal, als den ganzen Tag über kleine Mengen! Eine Tafel Schokolade am Stück zu essen ist (aus zahnärztlicher
    Sicht) weniger Schlimm, als wenn der Zucker durch „immer mal ein Stückchen“ den ganzen Tag wirken kann.
  • Greift auf die zahnfreundlichen Alternativen zurück, es gibt sogar schon zahnfreundliche Schokolade und Lollies
  • Säfte und süße Getränke sollten nur zu den Hauptmahlzeiten getrunken werden. Am besten ist Wasser
  • Hauptnahrungsmittel sollten Getreide, Kartoffeln, Gemüse und Obst sein.
  • Vollkornmehl ist besser als Weißmehl.

– Bitte keine Cornflakes zum Frühstück

  • Kauintensive Nahrung wie Karotten und Äpfel fördern die Speichelbildung und die natürliche Zahnreinigung.
  • Zahnpflegekaugummis nach dem Essen senken den Säuregehalt, fördern Speichelbildung und die Selbstreinigung.
  • Vorsicht: auch salzige Nahrung (wie Ketchup und Gewürzgurken) kann Zucker enthalten!

Die perfekte Einkaufsliste

Achte bei deinen Einkäufen stets darauf, mindestens Bio-Qualität zu kaufen, die Vorzüge hiervon, habe ich bereits im Abschnitt Bio (s. 16) erläutert. Die Siegel Bioland, Naturland und Demeter garantieren dir hierbei den höchsten Qualitätsstandard.

Achtung: keine Erdnüsse und Hülsenfrüchte. nur wenn verträglich.

Gemüse & Obst

  • Spinat, Babyspinat
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Gurke
  • Karotten
  • Paprika
  • Lauch
  • Mangold
  • Salat
  • Zucchini
  • Pilze
  • Spargel (saisonal)
  • Grapefruit
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren

Kräuter & Gewürze

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • kurkuma
  • Pfeffer
  • farbige Salze
  • Cayennepfeffer
  • Xylit (Birkenzucker)
  • Ahornsirup
  • Ceylon Zimt
  • purer Kakao
  • Tamari
  • Limettensaft
  • Apfelessig

Milchalternalternativen

  • Mandelmilch
  • Cashewmilch
  • Kokosmilch
  • Ziegenmilch
  • Schafsmilch
  • Mandeljoghurt
  • Cashewjoghurt
  • Kokosjoghurt
  • Ziegenjoghurt
  • Schafsjoghurt
  • Ziegenkäse
  • Schafskäse

gesunde Kohlenhydrate

  • rote Beete
  • Pastinaken
  • Kürbis (saisona)
  • Jasminreis
  • schwarzer Reis
  • Amaranth
  • Buchweizen
  • Quinoa
  • Hirse
  • Gari
  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • glutenfreies Mehl
  • glutenfreie Haferflocken

Eiweiß

  • Bio-Eier
  • Rind (grasgefüttert)
  • Lamm
  • Kalb
  • Wild
  • Organfleisch
  • Huhn oder Pute
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Tempeh
  • Hülsenfrüchte
  • Nudeln aus Hülsenfrüchten

gesunde Fette

  • Avocado
  • Kokosöl
  • native, kaltgepresste Öle: Olivenöl, Avocadoöl, Leinöl, geröstetes Sesamöl, Hanföl, Walnussöl. Pinienkernöl, Maca damiaöl, steirisches Kürbiskernöl
  • divsere Nüsse: Cashews, Haselnüsse, Mandeln, Macadamia, Paranußkerne, Pekannüsse, Walnüsse, Pinienkerne, Pistazien.
  • diverse Kerne Hanfsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam
  • diverse Nussmussorten
    siehe Nüsse.
  • Butter (vom Weiderind)
  • MCT-Öle

Danke an Dr. Domenik Nischwitz für die Übersicht Klicken Sie auf den Button für den vollständigen Ernährungskurs von Dr. Dome

Hier Klicken

DER ERSTE TERMIN

Unser Wunsch ist es, dass euer Kind mit einem Lächeln zu uns kommt und unsere Praxis auch wieder mit einem Lächeln verlässt. Daher haben wir ein paar Tipps, die euch die Vorbereitung auf den ersten Zahnarztbesuch erleichtern kann. Bitte versucht von Anfang an, den Zahnarztbesuch mit fröhlicher Stimmung anzukündigen. 10 Tipps für den Erfolg:

 

  • Bitte berichtet nur von euren positiven Zahnarzterfahrungen und meidet negativ belegte Begriffe wie Angst, Schmerzen, wehtun,
    Bohren, Spritze u. Ä. (Toll zur Vorbereitung sind Kinderbücher zum Thema Zahnarzt)
  • Für kleinere Kinder und Behandlungen eignen sich besonders Termine am Vormittag.
  • Bitte kommt schon 15 min vor dem Termin, damit euer Kind in Ruhe ankommen kann und sich mit der Umgebung vertraut machen
    kann. Gerne könnt ihr zum ersten Besuch bei uns diesen Anamnesebogen zu Hause herunterladen und ausgefüllt zum Termin
    mitbringen.
  • Lasst euer Kind die Versichertenkarte abgeben.
  • Teilt uns gerne im Vorfeld in einem 4-Augen-Gespräch oder einer E-Mail mit, wenn euer Kind besondere Bedürfnisse hat.
  • Sprecht bitte alle offenen Fragen und Anliegen nach einer Untersuchung oder vor Behandlungsbeginn bei uns an, damit wir
    uns während der Behandlung voll und ganz auf dein Kind konzentrieren können.
  • Lasst euer Kind auf unsere Fragen antworten, denn euer Kind soll im Mittelpunkt des Geschehens stehen.
  • Lobt euer Kind nach der Behandlung. Das stärkt das Selbstvertrauen und motiviert.
  • Bitte versprecht keine großen oder lang ersehnten Belohnungsgeschenke. Wenn euer Kind sich etwas verdienen muss, entsteht
    das Gefühl, dass es etwas außergewöhnlich Schwieriges tun muss, aber der Zahnarztbesuch sollte etwas Gewöhnliches sein. Wir
    übernehmen die Belohnung mit einem angemessenen kleinen Geschenk.
  • Trotz aller Vorbereitungen ist ein Zahnarztbesuch für euer Kind neu und ungewohnt. Wir gehen schrittweise vor, um euer Kind behutsam an die Behandlung heranzuführen. Bitte habt Geduld, wenn eine Behandlung länger dauert!
- Download ANAMNESEBOGEN -

DIAGNOSTIK

Das Schicksal der Zähne entscheidet sich in der frühen Jugend. Karies ist kein Schicksal, sondern kann zu mindestens 90% vermieden werden. Beim ersten Besuch lernen wir euch und euer Kind in Ruhe kennen. Mit viel Einfühlungsvermögen nehmen wir einen ausführlichen Erstbefund auf und schätzen den Behandlungsbedarf und -die bereitschaft für euer Kind ein. Dementsprechend empfehlen wir euch die passende Behandlung.

+ Wir erklären euch bei Bedarf die Ursachen und die Vermeidung von Zahnproblemen.
+Wir bauen eine erste Beziehung zu dem Kind auf, es darf entdecken, dass wir freundlich sind, ihm nicht weh tun und seine Kooperation belohnen.
+ wir beraten zum Thema Ernährung
+ Zur idealen Behandlungsplanung eignet sich in manchen Fällen ein Röntgenbild mit unserem hochmodernen, digitalem Röntgengerät mit minimaler Strahlenbelastung für euer Kind. Natürlich nur mit eurem Einverständnis

Liebe und Geduld kann man nicht bezahlen, sie sind neben unseren Qualifikationen das, was wir einfach mitbringen. Der zusätzliche, hohe Zeitaufwand, den Kinderzahnheilkunde erfordert, wird von den Krankenkassen und den Versicherungen jedoch nicht extra honoriert.
Wir haben uns bewusst gegen eine reine Privatpraxis entschieden, da wir auch gesetzlich versicherten Patienten Zahnmedizin höchster
Qualität anbieten möchten. Für gesetzlich versicherte Patienten können je nach Versicherung Kosten anfallen. Eine Übersicht entnehmt
Ihr gern PREISE &KOSTEN (LINK). Bei Fragen stehen wir euch jederzeit zur Verfügung.

NUCKELFLASCHENKARIES

Nuckelflaschenkaries ist eine verbreitete frühkindliche Erkrankung. Hauptursache hierfür ist eine mangelhafte  Mundhygiene. Wird das Fläschchen mit zuckerhaltigen Getränken wie Saft, Instant-Tee oder Milch gefüllt, ist die Gefahr besonders hoch. Aber auch das Dauernuckeln an mit „nur Wasser“ gefüllten Fläschchen kann sich negativ auswirken, da so ständig der gesunde, Mineralien spendende Speichel vom Wasser weggespült wird.

Mögliche Folgen von Nuckelflaschenkaries können sein:
 Zahnschmerzen

  • Zahnverlust
  • gestörte Sprachentwicklung
  • Beeinträchtigung beim Kauen, dadurch gestörte Essgewohnheiten
  • eingeschränkte Ästhetik, dadurch Hänseleien
  • Ansteckung der bleibenden Zähne mit Karies

Hier einige Tipps:
– ab dem 10. Monat das Trinken aus dem Trinkbecher üben, die Flasche abgewöhnen
– keine Schnabeltasse als Flaschenersatz
– Fläschchen nur zu den Mahlzeiten (also nur zum „Sattmachen“, nicht als
„Trösterchen“)
–  Fläschchen nicht zur Selbstbedienung im Bettchen / Kinderwagen
– nachts nur Wasser anbieten
– Zähne morgens und abends putzen

PROPHYLAXE

professionelle Zahnreinigung für Kinder

Die Kinderprophylaxe umfasst die Vorsorgeuntersuchung und die professionelle Zahnreinigung. Diese ist sinnvoll, um Krankheiten im Mundraum bereits im jungen Alter zu verhindern. Da Karies eine bakterielle Zahnerkrankung ist, ist es sinnvoll, dass bereits die Milchzähne gesund und kariesfrei sind. Gerade die Milchzähne sind aufgrund ihres mineralstoffarmen und dünnen Zahnschmelzes anfälliger für Karies, als die bleibenden Zähne. Kariös erkrankte Milchzähne können die bleibenden Zähne infizieren („Turnerzahn“). Die Kinderprophylaxe dient dazu, bereits die jungen Patienten für eine sorgfältige Mundhygiene zu sensibilisieren und langfristig schöne und gepflegte Zähne zu ermöglichen. Eine professionelle Zahnreinigung für Kinder ist eine Ergänzung zum täglichen Zähneputzen, dabei können auch schwer erreichbare Stellen im Mund sorgfältig gereinigt werden.

Die Kinderprophylaxe ist besonders auf die Bedürfnisse der jungen Patienten ausgelegt. Zunächst werden die Kinder über die Relevanz der Zahnpflege und die richtige Technik beim Zähneputzen aufgeklärt. Anschließend werden die Zähne mit sanften Polierbürstchen und einer leckeren Polierpaste gereinigt, wobei der weiche und harte Zahnbelag entfernt wird. Auf diese Weise wird den Bakterien im Mund der Nährboden entzogen und das Risiko für Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches verkleinert. Durch die Politur der Zähne werden die Oberflächen geglättet, dadurch können sich Bakterien weniger festsetzen, als auf rauen Flächen.
•   Die Reinigung der Zähne ist komplett schmerzfrei und macht den Kindern oft Spaß. Anm: Außerdem schafft sie Vertrauen für eine eventuell später nötige, zahnärztliche Behandlung. Bei Bedarf zeigt die Zahnfee nochmal, wie die Zahnbürste richtig benutzt wird. Bringt hierfür gerne die eigene Zahnbürste eures Kindes mit.

Vor allem im jungen Alter werden Zahnkorrekturen häufig durch das Tragen von festen Zahnspangen behandelt. Dabei ist die Mundhygiene eine sehr große Herausforderung für die jungen Patienten. Brackets, Drähte und andere Teile der festen Zahnspange erschweren eine optimale Mundhygiene. Eine Kinderprophylaxe kann hier helfen.

Mundhygienetips Video
„So putzt ihr richtig“

Fissuren- und Grübchenversiegelung

Unter einer Versiegelung wird der präventive Verschluss der kariesanfälligen Fissuren und Grübchen verstanden, um einer Kariesinitiation vorzubeugen und/oder kariöse Frühstadien zu stoppen (Welbury et al. 2004). Die Fissuren- und Grübchenversiegelung ist damit eine Präventivmaßnahme. Dabei ist die Haltbarkeit und Qualität maßgeblich abhängig von der Trockenlegung, sodass wir die Verwendung eines Kofferdams empfehlen.

HOCHMODERNE BEHANDLUNG

Wir bieten eurem Kind die bestmögliche, kindgerechte Behandlung. Dabei arbeiten wir mit allen Techniken und Materialien der modernsten Kinderzahnheilkunde. Durch permanente Fortbildungen auf internationalem Niveau, sind wir in der Lage, auch schwierigste Situationen erfolgreich zu lösen.
In unseren kindgerechten Behandlungszimmern – mit dem Lieblingsfilm eures Kindes an der Decke – erlebt euer Kind den Zahnarztbesuch als positive Erfahrung. Kein Kind wird dabei von uns fest gehalten oder unter Zwang behandelt, denn wir wollen langfristig ein Vertrauensverhältnis aufbauen.
Unser Ziel ist zusätzlich, möglichst effektive Behandlungen in Form einer sogenannten „Quadrantensanierung“. Das bedeutet, dass jeweils die linke oder rechte Seite eines Kiefers pro Sitzung komplett fertig behandelt wird. Somit ersparen wir euch und eurem
Kind häufige Behandlungstermine.

Kinder lieben den Bohrer nicht. Zum Glück gibt es einige wissenschaftlich belegte Ansätze, wie eine Kariestherapie, die auch ohne Bohrer auskommen kann. Mit biologisch basierten Verfahren lassen sich kariöse (Milch-)Zähne gut behandeln. Ohnehin sind minimalinvasive Konzepte ohne Bohrer und rotierendes Instrumentarium auch bei weniger kooperativen Kindern extrem hilfreich. Die modernen Kariesmanagementkonzepte beinhalten die Kariesinaktivierung mittels Silberdiamin-Fluorid (SDF). Die Behandlung mit RIVA STAR erfolgt einfach durch das Auftragen von Silber-Fluorid-Ammoniak und danach von Kalium-Jodid. Das führt allerdings zu einer sofortigen Schwarzfärbung des Lochs. Nach 6 Monaten wiederholen wir den Prozess oder können evtl. sogar schon eine richtige Zahnfüllung vornehmen. 

Die Füllungstherapie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin mit dem Ziel, kariöse oder andere Defekte an Zähnen zu beheben. Man nennt sie auch konservierende Therapie, da durch das minimalinvasive Vorgehen bei der Kariesentfernung Zahnhartsubstanz geschont wird und der Zahn dadurch langfristig in seiner Funktion erhalten werden kann. Dentiland verwendet für den Seitenzahnbereich ausschließlich zahnfarbene Qualitätskunststoffe. Dabei handelt es sich um Nanohybridkomposite, welche sich durch zahlreiche Studien bei mehr als 100 Millionen Füllungen weltweit klinisch bewährt haben. Durch gezielte Fortbildungen, einen strukturierteN Arbeitsablauf, die Verwendung eines Kofferdams und die Arbeit unter optischer Vergrößerung mittels Lupenbrille ist es uns möglich, Ergebnisse zu schaffen, die nicht vom natürlichen Zahn zu unterscheiden und dauerhaft haltbar sind.

Pulpotomie:

Bei einer Pulpotomie wird im Zahnkronenbereich das Nervengewebe entfernt, die Blutung gestillt und der Zahn mit einem speziellen Zement aufgefüllt, der ein beruhigendes Medikament enthält. Im Anschluss wird der Zahn dann in den meisten Fällen mit einer Füllung oder Kinderkrone versorgt. Wir verwenden hierbei einen besonderen Zement.

Wurzelkanalbehandlung bei Kindern

Eine Wurzelbehandlung läuft in der Regel nach einem festen Konzept ab: Im Vorfeld des Eingriffs erfolgt eine ausführliche Diagnostik mittels Röntgenbilder. Die eigentliche Wurzelkanalbehandlung beginnt mit einer Oberflächen- örtlichen Betäubung, sodass euer Kind komplett schmerzfrei bleibt. Dann wird der Zahn bis zum Zahnnerv eröffnet, danach wird das erkrankte und abgestorbene Gewebe entfernt. Spülungen zur Reinigung und die maschinelle Aufbereitung folgt als Nächstes. Abschließend wird der Zahn mit einer Zahnfüllung dauerhaft verschlossen.

Behandlung von Kreidezähnen MIH

Bislang ist keine Heilung für Kreidezähne bekannt. Auch die Ursache kann wissenschaftlich noch nicht sicher benannt werden. Wer Kreidezähne frühzeitig erkennt, kann einen dramatischeN Verlauf evtl. verhindern. Dafür sind regelmäßige Besuche beim Zahnarzt nötig. Hauptziel der Therapie ist, die Zähne zu schützen und die Schmerzen des Kindes zu lindern. Die Behandlung wird individuell an das Kind angepasst und im Vorfeld mit den Eltern besprochen. Im Rahmen einer Intensivprophylaxe werden Kreidezähne beispielsweise regelmäßig fluoridiert, das heißt mit einem Fluoridlack oder -gel bestrichen. In einem weiteren Schritt werden Fissuren versiegelt oder mit Kunststoff abgedeckt. Bei schweren Verläufen kommen auch Füllungen oder Verkronungen der Kreidezähne in Betracht. Nur in ganz schweren Fällen ist das Ziehen des Zahns notwendig. Im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes lassen wir bei MIH Patienten z. B. zusätzlich den Vitamin D3 Wert überprüfen und arbeiten eng mit Kinderärzten, Heilpraktikern uvm. zusammen. Dr. Anne Heinz ist 2021 von der deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde als Referentin eingeladen worden, um einen MIH Patientenfall vorzustellen und ist damit in der Auswahl für den diesjährigen deutschlandweiten Praktikerpreis für Kinderzahnheilkunde.

– Fallpräsentation –

Weiße Zahnkronen in einer Sitzung

Wenn nur noch sehr wenig Restzahnsubstanz vorhanden ist ( z. B. nach einer Wurzelkanalbehandlung ), können vollkeramische Zirkonkronen zum Einsatz kommen. Diese Kronen sehen fast aus wie natürliche Zähne. Das Anpassen der Kronen ist oftmals langwierig und erfordert viel Erfahrung. Wichtig ist, dass das Zahnfleisch gesund ist. Eine sehr gute Mundhygiene ist im Vorfeld unbedingt erforderlich.

ANGSTPATIENTEN

Zahnärztliche Kinderhypnose

Ein Zahnarztbesuch verursacht besonders dann, wenn er als Ausnahmesituation empfunden wird, eine natürliche Trance, die von Fokussierung und Ich-Bezogenheit geprägt ist. Bewusste Ablenkung und Zaubertricks erzeugen bei Kindern eine augenblickliche Faszination und münden spontan in eine meist oberflächliche Trance, die es für die Dauer der Behandlung aufrechtzuerhalten gilt.
Schnell befindet sich der Patient in einem guten und entspannten Zustand, der „Eutrance“. Das trägt in hohem Maße zur Stressreduktion bei und entspannt die Situation im Behandlungszimmer für alle Anwesenden. Für weitergehende Beratung zum Thema Hypnose haben wir ein tolles Netzwerk.

Lachgas

Was ist Lachgas?
Lachgas ist chemisch Distickstoffmonoxid oder kurz N2O und wird seit 1845 erfolgreich in der Medizin eingesetzt. Durch eine
Nasenmaske atmet man während der Zahnbehandlung Lachgas vermischt mit einer hohen Menge an Sauerstoff ein. Die Dosierung
des Lachgasanteils richtet sich individuell nach den Bedürfnissen des Patienten.

Wie wirkt Lachgas?
Lachgas wirkt gleichzeitig schmerzlindernd, angstreduzierend und beruhigend. Auch der Würgereiz wird stark reduziert. Dabei bleibt
der Patient stets ansprechbar und verliert nie das Bewusstsein. Kurz nach der Behandlung verschwindet die Wirkung.

Wie sicher ist Lachgassedierung?
Die Lachgassedierung ist ein sehr sicheres Verfahren, welches international bereits zum Praxisalltag gehört und als Standardmethode in
der Kinderzahnheilkunde verwendet wird.

Zahnsanierung unter Vollnarkose

Das Ziel jeder Zahnsanierung in Narkose ist es, den Patienten dauerhaft von Schmerzen, Entzündungen und künftiger Behandlungsnotwendigkeit zu befreien. Dafür bedarf es eines konsequenten Konzeptes, bei welchem sämtliche zu behandelnden Zähne so versorgt werden, dass nachfolgend kein weiterer Behandlungsbedarf entsteht. Die Narkose ist eine Form der Anästhesie, deren Ziel es ist, Bewusstsein und Schmerzempfindung des Patienten vollständig auszuschalten. Die Intubationsnarkose, kurz ITN, ist eine technische Variante der Narkose, bei der ein Beatmungsschlauch in die Luftröhre eingeführt wird und die Beatmung über diesen Tubus erfolgt
Eine Allgemeinanästhesie für eine Zahnsanierung bei Kindern ist dann indiziert, wenn alle anderen Methoden, also Wachbehandlung mit Lokalanästhesie und Verhaltensführung, Kinderhypnose, Lachgasanalgesie gescheitert sind oder scheitern würden. Nachvollziehbare Indikationen sind gleichermaßen ein großer Behandlungsumfang bei einem kleinen Kind oder eine notwendige Behandlung bei einem körperlich und/oder geistig beeinträchtigten Patienten, der keine herkömmliche Therapie zulässt. Wenn weiterhin eine Behandlung unter Lokalanästhesie nicht sicher schmerzfrei durchgeführt werden kann, wie bei akut entzündlichen Prozessen oder größeren chirurgischen Eingriffen, ist die Indikation ebenfalls gegeben. Allgemeinmedizinische Risiken und Vorerkrankungen, psychische Behinderungen und schwere Verhaltensstörungen bei aktuellem Behandlungsbedarf, sind ebenso weitere Gründe, genauso wie die Sicherstellung der Behandlung bei Unverträglichkeit von Lokalanästhetika. Ist der Behandlungsumfang, wie bei Amelogenesis oder Dentinogenesis imperfecta oder MIH derart umfangreich, dass nur eine Behandlung in Narkose eine angemessene Verbesserung des Gebisszustandes in absehbarer Zeit ermöglicht, kann auch hier die Indikation gestellt werden.

SCHMERZBEHANDLUNG

Schmerzen und Unfälle können unvorhergesehen & jederzeit passieren. In diesen Fällen bitten wir euch online einen Termin als Schmerzbehandlung zu vereinbaren oder telefonisch unsere aktuellen Schmerzzeiten zu erfragen. Während dieser Zeiten müsst Ihr mit ein wenig Wartezeit rechnen.
Bitte bereitet folgende Infos möglichst schon vor (oder schreibt Sie online in die Infobox):

  • Wo tut es weh?
  • Wie ist die Schmerzqualität (drückend, pochend, ziehend)?
  • Seit wann hat euer Kind Schmerzen?
  • Seht Ihr eine Schwellung?

Für Notfälle erreicht Ihr uns auch außerhalb der Öffnungszeiten. In dringenden Fällen steht euch nachts oder an Sonn- und Feiertagen der zahnärztliche Notdienst zur Verfügung.

Welche Praxis aktuell Notdienst hat, erfahrt unter diesen Rufnummern:
oder im Internet auf der Seite der :

ZAHNUNFÄLLE

Zahnunfälle passieren häufig wenn Kinder laufen lernen. Das Ausüben von Kontaktsportarten stellt ebenfalls ein weiteres Risiko dar.
Eine gute Ausrüstung für den Ernstfall sowie das Einhalten einiger wichtiger Maßnahmen kann viel bewirken.
Unsere Empfehlungen:

  • Lasst euer Ihr Kind bei körperbezogenem Sport eine Zahnschutzschiene tragen.
  • Packt stets eine „Zahnrettungsbox“ ein. Darin kann ein ausgeschlagener Zahn bis 24 Stunden nach dem Unfall aufbewahrt werden –
    mit einer guten Chance auf erfolgreiche Replantation und damit auf Heilung.
  • Ist keine Zahnrettungsbox vorhanden, so sollte ein ausgeschlagener Zahn nicht gereinigt werden und in H-Milch (am besten),
    Kochsalzlösung oder Speichel aufbewahrt werden. Dann sofort zum Zahnarzt.

Was tun, wenn etwas passiert?
Nach einem Unfall im Mundbereich mit Beteiligung von Zahnfleisch und evtl. Knochen ist der Heilungserfolg maßgeblich von einer
gründlichen antibakteriellen Therapie abhängig. Mundbakterien vermehren sich sehr schnell. Ziel der Behandlung ist es, Zeit für die
Geweberegeneration zu gewinnen, denn diese muss schneller sein als Vermehrung der aggressiven Bakterien.

  • der Zahnarzt reinigt die Wunde
  • Ihr solltet aktive Mundhygiene betreiben, also unbedingt Zähneputzen, auch wenn esunangenehm ist
  • 3mal täglich die Wunde mit einem Chlorhexidinpräparat desinfizieren
  • keine breiigen Speisen essen, da diese oft die Zahnbelagsbildung fördern
  • evtl. Ist die Einnahme eines Antibiotikums sinnvoll (entscheidet Zahnarzt)

 

Bei Frakturen der Zahnhartsubstanz sollten größere abgeschlagene Teile in jedem Fall aufgehoben werden. Um eine Verletzung des Zahnnerven  auszuschließen oder ggf. sofort behandeln zu lassen, sollte der schnellste Weg zum Zahnarzt führen. Zur langfristigen Kontrolle müssen unmittelbar, nach vier Wochen und nach sechs Monaten Röntgenbilder angefertigt werden. Die Wunde sollte spätestens eine Woche nach dem Unfall noch einmal zahnärztlich betrachtet werden.